Wettkampf

Neun Podestplätze für Pliezhausen – Hervorragend organisierter Heimwettkampf

29. Schülerhallensportfest in Pliezhausen (10.12.17)

(herr

In Pliezhausen lebt die Leichtathletik! Der LV Pliezhausen hat der olympischen Kernsportart wieder einmal einen großartigen Schauplatz geboten, um insbesondere jungen Athletinnen und Athleten zu zeigen, wie vielseitig, spannend und abwechslungsreich diese Sportart sein kann.

 

„70 Helfer aus unseren Reihen halfen als Kampfrichter, Riegenführer, in der Bewirtung und beim Auf- und Abbau“, ist der Vorsitzende des Vereins, Ulrich Schneider, hocherfreut. Und stolz ist er auch darauf, dass alle Abläufe während des Sportfestes hervorragend organisiert waren. Umrahmt wurde das Sportfest mit einem Auftritt der Showtanzgruppe „Just Dance“ vom TSV Hechingen-Stein.

 

Kinder von sechs bis dreizehn Jahren konnten beim 29. Schülerhallensportfest in Pliezhausen ihr Können in verschiedenen Disziplinen unter Beweis stellen.

Der Pliezhäuser Leichtathletikverein konnte sich über 170 Teilnehmer aus 14 Vereinen aus den Leichtathletik-Kreisen Reutlingen, Tübingen und Esslingen freuen. Ganz besonders erfreulich ist, dass ein großer Teil von Schülerinnen und Schülern aus der Kooperation mit der Grundschule Gniebel-Dörnach angetreten sind und zudem sportlich sehr erfolgreich waren.

 

Neun Podestplätze beim Heimwettkampf konnte der LV Pliehausen verbuchen. Mit rekordverdächtigen 40 Teilnehmern aus den eigenen Reihen starteten die Athleten in grün in der eigenen Trainingshalle im 4-Kampf und erkämpften sich Medaillen und gute Platzierungen.

 

Martin Kley, Patricia Blessin ganz vorne

 

Ganz vorne landete Martin Kley in der Klasse M13 – er punktete vor allem im Hürdensprint und Weitsprung. In allen Disziplinen vorne war Franziska Knecht, folglich gewann sie auch die Gesamtwertung in der Altersklasse W12. Bei den Jüngeren in der Altersklasse W8 gewann Patricia Blessin, sie siegte aufgrund ihres guten Weitsprungs knapp vor Marcia Metzger aus Gomaringen.

Ebenfalls ganz oben standen die Mädels in der Altersklasse U14: Die

Mannschaftswertung gewannen Franzi, Maren Hauser und Lina Blumenstock.

 

Mannschaftserfolg für die Kooperation LV Pliezhausen-Grundschule Gniebel-Dörnach

 

Zweite Plätze gab es für die Mannschaft der U10-Jungs mit Felix Krauth, Emil Veit und Florian Grimm. Sie mussten sich nur den Jungs der LV Pliezhausen-Kooperation mit der Grundschule Gniebel-Dörnach geschlagen geben.

Knapp geschlagen geben musste sich diesmal Lina in der Klasse W13. In Engstingen hatte sie noch knapp vor Samira Röck aus Metzingen gelegen, diesmal hauchdünn hinter ihr.

Entscheidend waren die 4,26 Meter von Samira im Weitsprung gegenüber den 4,14 Metern von Lina. Platz drei in dieser Altersklasse ging an Maren.

Einen starken zweiten Rang belegten die Mädels in der Altersklasse U12 hinter Gomaringen.

Lena Knecht, Annika Grimm und Amelie Engelhart sammelten damit weitere wertvolle Punkte

für die Gesamtwertung des 3-Hallen-Cups im Kreis Reutlingen.

 

LV Pliezhausen hat gute Chancen den 3-Hallen-Cup zu gewinnen

 

Im Zwischenstand des Cups sieht es nach zwei von drei Stationen gut für den LV Pliezhausen aus: In vier der sechs Wertungsklassen führen die Mannschaften in den grünen Trikots und können sich Hoffnungen auf den Gewinn der begehrten Pokale machen. Letzte Station des Cups wird im März das Hallensportfest in Metzingen sein.

 

 

Alle Ergebnisse im Detail finden Sie hier.