Wettkampf

Demian Werminghausen wird Zweiter in Metzingen

ErmstalEnergie 10-Kilometer-Lauf (08.07.18)

(herr

Im Rahmen des 10. Ermstal-Marathons am vergangen Sonntag starteten einige Pliehäuser Athleten beim ErmstalEnergie 10-Kilometer-Lauf in Metzingen. Demian Werminghausen versucht den Spagat zwischen hoher Arbeitsbelastung und Leistungssport so gut es geht gerecht zu werden. „Wir haben uns daher entschieden, hier einen intensiven Belastungsreiz zu setzen, weil der normale Trainingsrhythmus nicht immer wie geplant durchgezogen werden kann“, erklärt sein Trainer Florian Vek den kurzfristigen Start in Metzingen. Und das verschärfte Training zeigte gute Ergebnisse. So kam Demian Werminghausen hinter dem Sieger Timo Göhler (31:01 Minuten, LAV Stadtwerke Tübingen) auf den zweiten Platz (33:19 Minuten). Dritter wurde Silvan Rauscher ebenfalls aus Tübingen (34:00 Minuten). „Damit ist eine gute Basis für weitere Wettkämpfe auf der Bahn gegeben“, urteilt sein Trainer.

 

Tobias Sippli vom LV Pliezhausen setzte seine positive Leistungsentwicklung fort und blieb erstmals unter der 35 Minuten Marke. In 34:53 Minuten konnte er als Gesamtsiebter den ersten Platz in seiner Altersklasse M45 belegen. Vereinskollege Eberhard Stauch (M50) lief in seiner Altersklasse mit einer Zeit von 47:10 Minuten auf den 18. Rang (Gesamtplatz 161).

In der Frauenwertung belegte die Pliezhäuser Langstrecklerin Friederike Kallenberg den zweiten Platz (38:32 Minuten). „Das ist ein solides Ergebnis auf dem sich nach einigen Trainingsausfällen und orthopädischen Problemen nun aufbauen lässt“, gibt ihr Trainer Thomas Jeggle zu verstehen.

Ihr Comeback nach der Trainingspause gab Michaela Weiß. Sie finishte nach 42:35 Minuten (Platz 68, Platz drei in der AK W30).