Wettkampf

LV Pliezhausen beim Hefezopfcup stärkster Verein

Hefezopfcup in Engstingen (24.11.18)

(herr

Beim Hefezopfcup in Engstingen konnte der LV Pliezhausen vier Podestplätze verbuchen und war damit klar der stärkste Verein. Nur Pfullingen (2) konnte außer den Grün-Hemden mehr als einen Platz auf dem Treppchen verbuchen. Besonders erfreulich dabei: In jeder Altersklasse war der grüne Nachwuchs aus Pliezhausen auf dem Siegerpodest vertreten.

 

Doppelsieg für die Pliezhäuser Mannschaften der Altersklasse U14

 

Am erfolgreichsten war dabei die Klasse U14 in der es einen Doppelsieg der beiden Mannschaften "Grüner Daumen" und "Grüner wird's nicht" gab. Das Team mit den Athleten des Jahrgangs 2006 (grüner Daumen) gewann hauch dünn aufgrund ihrer etwas schnelleren Sprintzeiten und etwas weiteren Sprünge im Weitsprung. Im Medizinballstoß war dagegen das Team des Jahrgangs 2007 (Grüner wird's nicht) insgesamt am stärksten, was ihnen den zweiten Platz einbrachte. Besonders hervorzuheben ist der Kampfgeist von Lukas Schäfer, der sich trotz eines Zusammenstoßes beim Warmmachen mit starken Kopfschmerzen durch den Wettkampf biss und seinem Team wichtige Punkte brachte.

 

Die Schülerinnen und Schüler des Teams „Grüner Daumen“ waren: Lea Hartmann, David Hermann, Franziska Knecht, Luisa Votteler und Katja Wildgruber.

Bei „Grüner wird's nicht“ waren Annika Grimm, Lena Knecht, Mats Roelofsen und Lukas Schäfer vertreten.

 

In der U12 kam unser Team "Green Fire" (Florian Grimm, Felix Krauth, Jannes Kuhn, Jasmin Magino, Emely Neumann und Emil Veit) ebenfalls auf Rang zwei und musste sich nur dem Team aus Metzingen geschlagen geben. Ein toller Erfolg, wenn man bedenkt, dass bis auf eine Athletin alle dem jüngeren Jahrgang 2009 angehörten. Trumpf war hier die Ausgeglichenheit: Das Team belegte in allen Disziplinen den zweiten Rang und hätte bei etwas besserem Weitsprung (es fehlten insgesamt nur 19 Zentimeter) sogar gewinnen können.

 

Für viele der U10er war es der erste Wettkampf

 

Unser U10 Team war gleich mit drei Mannschaften am Start. Leider wurden die Mannschaften krankheitsbedingt noch kurzfristig geschwächt. Sonst wären ganz bestimmt noch die eine oder andere bessere Gesamtplatzierungen drin gewesen. Die Mannschaft Team 3 (Rebekka, Lea, Ruben und Aaron oder auch „Geschwisterteam Wuchenauer“ genannt belegte einen guten 15 Platz. Das zweite Team mit der Besetzung Emma Galster, Dominic Goldbach, Klara Knecht, Linus Kuhn und Jule Raiser schafft es auf Platz 10. Das stärkste Team mit Philipp Flad, Leonie Krauth, Lukas Neumann und Fynn Roelofsen gelang sogar der Sprung aufs Treppchen. Sie konnten sich über einen tollen dritten Platz freuen. Für sechs von unseren 14 Starten in der U10 war es der aller erste Wettkampf und somit eine ganz tolle Leistung. Weiter so.

Insgesamt konnten die Trainer Marlene, Patrick und Philipp sehr zufrieden sein und zuversichtlich auf das "Heimspiel", das 30. Schülerhallensportfest in Pliezhausen am 9.12., blicken.

 

Alle Ergebnisse findet man hier.