Sonstiges

Sonne und Vulkan-Dauerläufe statt Schnee und Eis

Trainingslager auf Teneriffa von Katrin Wallner (09.01.19)

Bildquelle: www.jensarbogast.de

(herr

Wie jedes Jahr im Januar bereite ich mich im warmen Süden auf die bevorstehende Hallensaison vor. Diesmal jedoch an einem für mich neuen Trainingslager-Ort: auf der kanarischen Insel Teneriffa habe ich mich einer Trainingsgruppe der LG Region Karlsruhe angeschlossen. Wir sind in dem kleinen, südwestlich gelegenen Dorf Callao Salvaje untergebracht und haben das Meer direkt vor unserer Haustür. In den ersten meiner insgesamt 13 Trainingstage konnte ich bereits einige Eindrücke von der Insel gewinnen und auch schon ausgiebig Sonne tanken.

 

Bei milden Temperaturen lässt es sich hier - weniger als 300 Kilometer von der westafrikanischen Küste entfernt - optimal trainieren. Eine neue Trainingsumgebung bringt immer auch neue Rahmenbedingungen mit sich und für uns Läufer vor allem neue Laufstrecken, an die ich mich hier erst einmal gewöhnen musste. Auf vorwiegend unbefestigten Wegen mit teilweise grobem Schotter oder sogar an einigen Stellen größeren Vulkangesteinen geht es viele und mehr und noch mehr Berge hoch und wieder runter.

Abwechslung bieten die Trails beim südlicher gelegenen Ort Palm-Mar: obwohl fast jeder Schritt Konzentration und Aufmerksamkeit erfordert, macht es Spaß über die leicht hügelige Landschaft zu rennen. Die intensiven Tempoläufe absolviere ich im traumhaft gelegenen „Olympic Stadium Municipal Antonio Dominguez“, wo Athleten aus den verschiedensten Ländern zum Training zusammengekommen sind.

Der Blick auf die herausragenden Berge ringsherum lässt die harten Einheiten gleich leichter gelingen ;) Der nahegelegene Surferspot Playa de las Américas lädt danach zum Mittagessen in einem der liebevoll eingerichteten Restaurants ein und natürlich zum Beobachten der vielen Wellenreiter.

 

Zwischen den Trainingseinheiten bleibt meistens noch etwas freie Zeit, um sich in einer der zahlreichen Strandbuchten zu entspannen, sich weitere Teile der Insel anzuschauen oder landestypische Spezialitäten zu genießen. In den nächsten Tagen ist - als besonderes Trainingshighlight - unter anderem ein Dauerlauf auf einem Hochplateau (2000 Höhenmeter) am Inselvulkan Teide sowie ein gemütlicher Ausflug in die nördliche Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife geplant.

 

Ich freue mich auf die nächsten, hoffentlich weiterhin erfolgreichen Trainingstage und sende euch allen liebe Grüße - und ein bisschen Sonne! ;)

 

Katrin Wallner