Bestleistungen für alle aus dem LV Pliezhausen

Württ. Bestenkämpfe Jugend U14, 17.07.2021

Erstellt von herr |

Für die Jahrgänge 2008 & 2009 standen in Dagersheim die ersten württembergischen Meisterschaften an. Die Nervosität der sieben Athleten war anfangs des 4-Kampfes groß.

Doch schon nach der ersten Disziplin wechselte sich die Nervosität in den Wettkampfmodus um. Felix Krauth zeigte schon von Anfang an wie heiß er auf diesen Wettkampf ist. Zu Beginn, beim Hochsprung, stellte er gleich eine neue Bestleistung mit einer übersprungenen Höhe von 1,40m auf.
Außerdem durfte er sich nicht nur über seine neue Bestleistung freuen, sondern auch über die beste Höhe des Tages in seiner Altersklasse M12.
Pablo Julia Calac übersprang 1,28m, Jannes Kuhn 1,12m und Florian Grimm mit Ethan Schmidt sowie Emilia Speidel bei 1,20m. Emil Veit bei 1,12m.

Im Sprint zeigt Pliezhausen gute Zeiten und Platzierungen

Im darauffolgenden Sprint zeigten die LVP Athleten den Konkurrenten wie ihr Trikot von hinten aussieht. Die Freude war für Pablo Julia Calac (11,37 Sek), Felix Krauth (11,00 Sek), Emil Veit (10,88 Sek), Jannes Kuhn (11,87 Sek) und Florian Grimm (12,18 Sek) sehr groß. Denn sie erreichten nicht nur Top-Zeiten sondern auch gleich neue Bestleistungen.
Auch Emilia Speidel (11,34 Sek) und Ethan Schmidt (11,76 Sek) konnten sich über ihre Zeiten freuen.

Beim Weitsprung konnten die meisten konstant über 4 Meter springen. Beispielsweise schaffte Pablo Julia Calac eine sehr gute Weite mit 4,51m und Felix Krauth 4,23m.
„Zum Schluss konnten alle nochmal einen guten Abschluss für den Tag raushauen“, berichtet Trainer Patrick Glazle stolz.
Emilia Speidel (29,50m) und Pablo Julia Calac (43,00m) hatten hierfür das richtige Händchen, um neue Bestweiten aufzustellen. Auch konnten die Kameraden Emil Veit mit 40m und Jannes Kuhn mit 28m überzeugen. Florian Grimm und Ethan Schmidt konnten mit 28m und 24m ebenfalls mit ihren weiten zufrieden sein.

Felix Krauth steht ganz oben auf dem Treppchen

Hinsichtlich der Platzierung stach besonders Felix Krauth hervor. Mit wohl verdienten 1.583 Punkten (PB) schaffte er es ganz oben aufs Treppchen und wurde erstplatzierter, somit auch Sieger des Tages der Altersklasse M12.

Bei der Teamwertung schafften es die Athleten in ihren grünen Trikots zu strahlen. Die zweite Mannschaft mit Jannes Kuhn, Florian Grimm und Ethan Schmidt erreichten mit 3.828 Punkten den 5. Platz. Mit 4.660 Punkten landete ganz knapp die 1. Mannschaft auf den 3. Platz mit Emil Veit, Felix Krauth sowie Pablo Julia Calac.

Die Trainer Marlene Veit und Patrick Glazle waren mit den Leistungen der Athleten mehr als nur zufrieden. Die Athleten haben gemeinsam den Tag als Mannschaft gemeistert und jeder konnte mindestens eine Bestleistung erzielen. „Dieser Tag war für alle eine wichtige Erfahrung“ so Nachwuchs Trainer Patrick Glazle. Zudem meinte er: „Wenn die ersten württembergischen Meisterschaften so gut laufen, darf man gespannt sein was die Zukunft mit sich bringt.“

Patrick Glazle

Zurück