Lena Stoppel stellt neue W15-Vereinsrekord im Kugelstoßen auf und LVP Läuferinnen und Läufer überzeugen mit guten Zeiten!

LAV&friends-Meeting in Tübingen, 15.06.2024

Erstellt von cd | |   Wettkampf!

Viele neue Bestleistungen, gute Ergebnisse und Platzierungen holten sich die LVP-Athletinnen und Athleten beim LAV&friends-Meeting in Tübingen. Auch einen neuen Vereinsrekord gibt es zu vermelden: Lena Stoppel (W15) steigerte sich mit der Kugel auf 11,63m und verbeserte damit den Vereinsrekord in der weiblichen U16 aus dem Jahr 1994 um neun Zentimeter. Zudem schlug sie eine ihrer größten Konkurrentinnen auf Landesebene im direkten Duell und gewann das Kugelstoßen der U16. Dritte mit erstmals mehr als elf Metern wurde Jil Unrath aus dem jüngeren U16-Jahrgang (W14). Mit 11,06 m zeigt auch ihre Formkurve klar nach oben. Gemeinsam mit Lena wurde Jil im Hochsprung ebenfalls dritte, beide übersprangen 1,44 m, was für Lena eine ordentliche Steigerung der PB bedeutete. Jils Abo auf Rang drei schien auch für den Weitsprung zu gelten: Mit 4,78 m holte sie erneut Rang drei und konnte ihre Vereinskameradin Lene Hahn (4,75m neue PB) knapp hinter sich lassen. Mit neuer PB erlief sich Greta Schäfer (W15) über 800m Rang 3, die Uhr stoppte für sie nach 2:30,39 Minuten. Bei den älteren Mädels gelang Annika Grimm (U18) endlich ein flotter 100m-Lauf, sie steigerte sich deutlich auf 13,37s und war damit schnellste Sprinterin ihrer Altersklasse.

Auch die jungen Herren des LVP zeigten, dass die Form in Richtung der Saisonhöhepunkte zu stimmen scheint: Im Kugelstoßen der M15 wuchtete Emil Veit das 4kg-Gerät auf 12,82 m, was den Sieg und eine deutliche Verbesserung der PB bedeutete. Verbessern konnte sich auch Jannes Kuhn, er wurde mit 10,40 m dritter und durchbrach erstmals die 10 m-Marke. Im Hochsprung reichte es für ihn trotz neuer Bestleistung von 1,62 m nur zu Rang vier. Emil holte sich im Weitsprung den zweiten Sieg des Tages - im Zentimeterduell mit Lokalmatador Jonas Rapp hatte er knapp die Nase vorn. Am Ende trennten die beiden zwei Zentimeter: Emil gewann mit neuer PB von 5,67 m vor Jonas mit 5,65 m. Starker dritter mit ebenfalls neuer PB von 5,32 m wurde Ethan Schmidt. Über 800m lieferten die drei Jungs sich dann einen tollen Fight und pushten sich gegenseitig zu neuen Bestleistungen. Dabei hatte wieder Emil knapp die Nase vorne, er gewann in 2:24,53 Minuten knapp vor Jannes in 2:24,90 Minuten und Ethan in 2:25,31 Minuten.

Zweimal Platz eins hieß es auch für U18-Athlet Marcel Veith, er gewann trotz etwas Trainingsrückstandes über die 100m (12,20 sek.) und die 400m (57,64 sek.). Dritter über 100m wurde sein Vereinskamerad Vincent Nawroth in 12,43 sek. Im Stabhochsprung testete Mats Roelofsen (U18) und konnte mit übersprungenen 2,90 m gewinnen.

 

LVP Mittel und Langstreckenläuferinnen und Läufer präsentieren sich in guter Form!

Tsambika Jäger verpasste über die 1500 m bei den Frauen knapp das Podium. Mit 4:25,22 Minuten kam sie beim Sieg der deutschen Topläuferin Hanna Klein (4:18,29 min) von der LAV Tübingen auf einen sehr starken vierten Platz!

Über 1500 m bei den Männern gingen mit Jan-David Kleefeld und Lou Fiedler 2 LVP Athleten  an den Start. Seine sehr gute Form stellte Jan-David Kleefeld wieder unter Beweis! In einem sehr stark besetzten Feld, indem er lange an der Spitze einer Verfolgergruppe Tempo machte, verpasste er eine neue persönliche Bestleitung nur knapp. Mit 4:33,56 Minuten lief er ein starkes Rennen  und kam auf Platz 27. Lou Fiedler lief vom Start weg mutig im vorderen Feld mit, musste dann aber dem hohen Tempo auf den letzten 500 m Tribut zollen und kam am Ende mit  4:20,23 Minuten auf Platz 25.

Sophie Stolte vertrat den LVP  über die 5000 m. Sophie kam mit neuer persönlicher Bestleistung von 17:45,22 Minuten auf Rang 11 ins Ziel. Ihre Leistung ist besonders beachtlich, da sie in dem lang auseinandergezogenen Feld einen Großteil des Rennens alleine laufen musste.

Alle Ergebnisse hier: https://ergebnisse.leichtathletik.de/Competitions/Resultoverview/13372

 

 

Zurück