Mehrere Siege und vordere Platzierungen für die U12

Landesoffenes Sportfest in Renningen, 01.05.2024

Erstellt von Florian Totzauer |

Sonniges Wetter und ausgezeichnete Bedingungen fand unsere U12 in Renningen vor, wo wir uns einem Dreikampf gegen starke Konkurrenz stellten und viele auch noch anschließend die 800m absolvierten. Einmal mehr war in einigen Altersklassen kein Vorbeikommen an den LVP-Athletinnen und Athleten.

Sowohl in der W11 als auch in der M10 ging der Sieg im Dreikampf an die Grünen: Bei den Mädchen gelang Valentina Walliser der Sieg über die 50m (7,71sec), im Weitsprung (4,66m) und im Ballwurf (tolle 35m), so dass auch der Gesamtsieg mit 1.386 Punkten an eine strahlende Valentina ging. Ihrem Bruder Marius gelang der Erfolg und der Gewinn der Dreikampfgoldmedaille ebenso. Er überzeugte als Erster im Werfen mit ausgezeichneten 39m und im Weitsprung mit 3,62m und belegte über die 50m einen guten 3. Platz in 8,02 Sekunden.

In der Gesamtwertung bei der M10 wurde Lukas Zhu noch 7., wobei insbesondere sein Weitsprung mit 3,57 hervorzuheben ist, und Niklas Tiefenbach konnte den 12. Platz belegen. Er steigerte sich über die 50m auf 8,41 Sekunden.

Marlon Metzger kämpfte in der M11 einmal mehr um den Gesamtsieg, unterlag dabei aber knapp mit 17 Punkten und durfte die Silbermedaille mit nach Hause nehmen. Über 50m erzielte er 7,79 Sekunden und war damit Drittschnellster, im Weitsprung zeigte er mit 4,32 erneut eine Spitzenleistung und wurde dort Erster, und mit dem Ball warf er 37,5m, was Rang vier bedeutete.

Weitere ausgezeichnete Leistungen gab es bei den Mädchen W11. Nur mit 7 Punkten Rückstand auf Rang drei wurde Nele Brändle Vierte im Dreikampf dank tollen 4,08m und persönlicher Bestleistung im Weitsprung und 31,5m im Ballwurf. Auch Lisa Brülls als Fünftplatzierte im Dreikampf sprang erstmals über 4m: 4,11m standen am Ende zu Buche. Auf Platz 7 kam Nina Weimer mit guten 8,09 Sekunden über die 50m, Magali Ens belegte Platz 9 und überzeugte vor allem im Sprint mit 7,98 Sekunden, und Clara Oertle lieferte als Zwölfte ein solides Ergebnis ab und sprang dabei im Weitsprung 3,45m.

Einzig bei den Mädchen W10 gelang kein Sprung auf das begehrte Treppchen. Noelie Möck überzeugte dennoch mit guten Leistungen und konnte den 5. Platz belegen, wobei vor allem ihr Ballwurf auf 30m hervorzuheben ist. Auf Platz 6 fand sich Johanna Kremser ein, der ein weiter Sprung auf 3,26m gelang. Ann-Sophie Rauschenbrger wurde 12. im Dreikampf und auch sie bewies mit einem guten Weitsprung auf 3,18m ihre aufsteigende Form. Zoe Ernst und Malin Liebe fanden sich am Ende auf Rang 16 und 19 ein, beide auch mit verbesserten Leistungen gegenüber dem Dreikampf in Pliezhausen im März.

Zum Abschluss absolvierten etliche U12er noch den 800m-Lauf, und auch dabei landeten zwei Mädchen auf dem Siegertreppchen: Bei der W11 Lisa Brülls, die ihre persönliche Bestleistung auf 3:02,88 Minuten verbessern konnte und damit 2. wurde, und Noelie Möck in der W10 in sehr guten 2:52,77 Minuten, was ebenfalls die Silbermedaille bedeutete. Johanna Kremser in der W10 und Clara Oertle in der W11 belegten beide einen 7. Platz (3:04,66 min bzw. 3:25,07 min) und Zoe Ernst wurde 16. bei der W10 (3:20,26 min). Last but not least liefen Paul Heppel und Ben Maichle über 800m der M10 in 3:24,42 und 3:24,58 Minuten auf die Ränge 17 und 18.

Zurück