Riesiges LVP-Nachwuchsaufgebot noch mit viel Power am Ende der Saison

12. Landesoffene Herbstwettkämpfe in Mössingen, 17.09.2022

Erstellt von ft | |   Wettkampf!

Bei kalter und teils verregneter Witterung fand gegen Ende der diesjährigen Freiluftsaison für die LVP-Schülertrainingsgruppen am Samstag, 17. September, der Herbstwettkampf in Mössingen/Belsen statt. Gleichzeitig wurde der dritte und letzte Ligatag der Altersklasse U10 und U8 in Mössingen ausgetragen. Insgesamt gingen 61 Schülerinnen und Schüler aus mehreren LVP-Gruppen von der U8 bis zur U18 an den Start.

Drei starke U10-Teams und Platz zwei für U8

Der LVP war mit vier erfolgreichen Mannschaften erneut stark vertreten. Nach den beiden Siegen in Tübingen und Undingen sind insgesamt 27 Athletinnen und Athleten mit viel Vorfreude zum letzten Wettkampf der Saison gefahren. Die Wetteraussichten waren leider schlecht. Das nasskalte Wetter konnte unsere Kids aber nicht stoppen, alle hatten durchweg Spaß und lieferten tolle Leistungen ab. Die Kids traten bei einer Hindernissprint-Staffel, im Stabweitwurf und in einer Weitsprung-Staffel  gegen insgesamt 4 gegnerische Mannschaften in der U8 und 11 andere Vereine in der U10 an.

Das Team „Schönbuchflitzer“ mit Noelie, Nele, Lisa, Lara, Leo, Hannah, Marie und Lotte lieferte einen starken Wettkampf ab. Auch das Team „Grüne Blitze“ mit Nora, Hannes, Jonathan, Carlotta, Clara O., Magali und Simon sowie das Team „Schönbuchbären“ mit Stella, Ben G., Anna, Ann-Sofie, Lukas, Ben M. und Clara W. zeigten super Leistungen. Bei der ersten Disziplin am Tag, der Hindernissprint-Staffel, mussten alle drei Mannschaften in einem Lauf gegeneinander antreten. Es war ein sehr spannendes Rennen, indem die Führung unter den Teams immer wieder wechselte. Am Schluss konnten sich die Schönbuchflitzer vor den Grünen Blitzen und den Schönbuchbären durchsetzen. Bei der anschließenden Weitsprungstaffel sammelten alle drei Teams durch tolle weite Sprünge viele Punkte. Im abschließenden Stabweitwurf waren alle Kids sehr konzentriert und angespannt und konnten nicht ganz so locker werfen wie sie das sonst im Training zeigen. Jedoch flogen die Stäbe trotzdem auf eine ordentliche Weite. Bei der Siegerehrung wurde es nochmals spannend, hier wurden vom Computer erst die falschen Ergebnisse ausgespuckt. Es konnte jedoch alles geklärt werden. Die Schönbuchflitzer landeten am Schluss auf einem super 2. Platz, die Grünen Blitze konnten sich über einen tollen 8. Platz und die Schönbuchbären freuten sich wie alle anderen Kids über eine Packung Nudeln und den 13. Platz.

Auch die Jüngsten springen aufs Treppechen

Unsere Jüngsten traten eine Altersklasse niedriger in der U8 an. Team „Bärti“ mit Tom, David, Carolina und den beiden Aushilfskräften Samuel und Finn zeigten einen bärenstarken Wettkampf. Genau wie ihre großen Trainingskollegen sprinteten sie ohne Probleme über die Hindernisse und warfen die Stäbe hoch hinaus. In der abschließenden 4. Minuten Weitsprungstaffel gab es keine langen Wartepausen. Die Kids mussten direkt nach ihrem Sprung schnell wieder zurück um gleich wieder einen weiten Satz in die Weitsprunggrube zu machen. Aber die Anstrengung hat sich gelohnt. Unsere Jüngsten mussten sich nur dem Team aus Häslach geschlagen geben und landeten auf dem Siegertreppchen auf einem super 2. Platz.

Zum krönenden Abschluss durften all unsere Athleten dann doch noch ganz oben aufs Podest springen. Von den insgesamt 3 ausgetragen Kila-Wettkämpfen in dieser Saison konnten wir zwei Wettkämpfe für uns entscheiden und mussten uns nur einmal dem Team aus Tübingen geschlagen geben. Somit sicherten wir uns in Mössingen verdient den 1. Platz in der Kila-Liga der Kreise Tübingen und Reutlingen 2022. Herzlichen Glückwunsch an alle. Das Trainerteam ist super stolz auf euch. Das Fazit eines Vaters am Ende eines langen Wettkampftages: „Der Wettkampf lief gut, das Wetter war schlecht und die Trainer aßen HotDog.“

Viele Top-Platzierungen und zwei Siege in der U12

In der U12 stand für alle nochmal ein klassischer Dreikampf auf dem Programm. In einem großen Teilnehmerfeld der Altersklasse W10 erkämpfte sich Malin Kittelmann einen guten 8. Platz (828 Punkte), dicht gefolgt von ihrer Kameradin Lara Selcuk auf Platz 9 (817 Punkte). Bei den älteren W11 Mädchen waren die Plätze 4-8 durchgehend für den LV Pliezhausen reserviert, in der Reihenfolge Klara Knecht (987 Punkte), Leonie Krauth (969 Punkte), Hanna Künstle (940 Punkte), Mona Zimmermann (924 Punkte), Lisanne Ens (886 Punkte) und Aurelia Rudolf (Platz 12, 742 Punkte). Hanna und Leonie trauten sich auch an den technisch anspruchsvollen Hochsprung und wurden dafür in der 4-Kampfwertung mit einem 3. Platz (Leonie, 1209 Punkte) und einem 4. Platz (Hanna, nur einen Punkt hinter Leonie) belohnt. Nach langer Verletzung für Hanna ein tolles Ergebnis zum Ende der Saison.

Wieder einmal ganz souverän mit großem Vorsprung holten sich Anni Marcard (W10) und Samuel Gerber (M10) die Siege in ihrer Altersklasse sowohl im Dreikampf als auch im Vierkampf. Anni ließ vor allem durch eine überraschende Hochsprungleistung (1,17m) und Samuel durch überragende 38,50m im Schlagballwurf der Konkurrenz keine Chance. Wie ein Uhrwerk und ohne ernsthaften Verfolger spulte Samuel am Ende noch die zwei Stadionrunden des 800m Lauf ab und setzte sich so in allen angetretenen Wettbewerben an die Spitze. Auch Leonie und Klara konnten über 800m mit Platz 3 und 4 überzeugen.
Dank gelungener Wechsel schafften sogar beide 4x50 Staffeln der Mädchen den Sprung auf's Treppchen, ganz knapp hinter dem Team des Gastgebers LG Steinlach-Zollern.

U14-Jungs verbessern eigenen Vereinsrekord

In der Altersklasse U14 gelang der Staffel über 4x75 Meter trotz schlechtem Wetter eine Verbesserung des eigenen Vereinsrekords auf 40,93 Sekunden. Damit blieb das Quartett erstmals unter 41 Sekunden und schob sich in der Besetzung Elias Gerber, Felix Krauth, Ethan Schmidt und Emil Veit auf den zweiten Platz in Württemberg. Gleich dahinter landete die zweite Pliezhäuser Staffel.

Die Nachwuchsathleten warteten mit weiteren Topleistungen auf: Fynn Roelofsen steigerte sich im Weitsprung auf 4,13m und holte sich den Tagessieg. Florian Grimm (M13) verbesserte sich als Sieger über 800m auf 2:36,32 min. Für Teamkollege Emil Veit (M13) sind die 800m nach einem Quantensprung auf 2:51,17 min. (Platz 3) keine schwache Disziplin mehr. Ethan Schmidt (M13) steigerte sich im Hochsprung auf 1,45m und landete damit auf Platz 1. Marcel Veith (M14) überzeugte ebenfalls über 800m (2:38 min., Platz 3). Noch einen Tick schneller war Mats Roelofsen (M15). Er steigerte sich über die zwei Stadionrunden auf 2:24 min., verbesserte sich mit der Kugel auf 10,85m (Platz 1). Marek Ziegler (U18) gelang ein erfolgreiches Comeback nach Verletzung (u.a. 800m in 2:30 min.). Jil Unrath (W12) überzeugte als Zweite im Kugel (6,96m) und Weit (3,98m) sowie als Schnellste über 75m (11,36s). Zudem gewann die weibliche U14-Staffel in 43,15s klar mit Jil, Lena Griesinger, Lene Hahn, Lilly Echteler. Katja Wildgruber gewann bei ihrem letzten Wettkampf den Hochsprung der U18 mit 1,41m. Sie zieht nach Japan und wir wünschen alles Gute!

Link zur Ergebnisliste: ladv.de

Zurück