Starker LVP-Nachwuchs der U12

37. Weilstetter Meeting in Balingen – Jugend U12 (13.09.2020)

Erstellt von ft | |   Wettkampf!

Beim Weilstetter Meeting in Balingen war auch die U12 des LVP bestens vertreten. „Endlich wieder Wettkampfluft schnuppern!“, lautete das Motto der 13 jungen Athleten. Sie machten sich bei bestem Wetter schon früh auf den Weg in die schöne Bizerba, um sich nach der Corona-Pause in den Disziplinen Ballwurf, 50m Sprint, Weitsprung sowie 800m mit der Konkurrenz zu messen.

Die Jungs und Mädels bestätigten wieder einmal, dass der LVP über eine ganz starke U12 verfügt. Die vielen Trainingseinheiten im Sommer zahlten sich aus und Bestleistungen fielen wie Dominosteine. In der W10 schafften Jil Unrath und Anastasia Fuchs die beste Platzierung beim Ballwurf mit 31,50m (Jil, 1.) und 25,00m (Anastasia, 4.). Auch beim Weitsprung übertrafen beide knapp ihre Bestleistungen (Jil mit 3,75m, 2. bzw. Anastasia mit 3,56m, 6.). Erneut aufs Treppchen schaffte es Jil über 50m mit sehr starken 7,92s (2.).

In der M10 dominierten die Jungs in grün um Leo Nock, Elias Gerber, Linus Kuhn und David Bühler alle Disziplinen. Beim Ballwurf zeigte David seine Stärke und siegte souverän mit Bestleistung (39,50m). Auch Elias konnte seine Bestleistung einstellen (30,50m, Platz 3). Beim 50m Lauf schafften sie vor den Augen ihres stolzen Trainers Stefan Gerber eine kleine Sensation, belegten die ersten drei Plätze und durchbrachen erstmalig die 8 Sek.-Schallmauer: Leo (7,89s), Elias (7,96s) und David (7,99s). Über 800m pushten sich die Jungs gegenseitig: Leo (3:00min, 1.), David (3:02min, 2.) und Elias (3:13min, 3.). Nach dem anstrengenden Lauf in der Hitze zeigten sie beim direkt folgenden Weitsprung wahre Mehrkampfqualitäten. Elias kratzte knapp an der 4m-Marke (3,96m, 1.), gefolgt von David (3,82m, 2.) und Leo (3,62m, 4.). Auch Linus verbesserte seine Leistungen teils deutlich: etwa im Ballwurf (23,50m), im Weitsprung (2,96m), 800m (3:19min) sowie beim 50m Sprint (9,39s).

Im großen Feld der M11 hielten sich Felix Krauth, Jannes Kuhn, Leonard Blumenstock und Florian Grimm gut. In seiner Paradedisziplin Ballwurf kam Felix mit 42,50m auf Platz 2. Knapp am Treppchen vorbei schrammte Jannes trotz Steigerung auf 40m. Auch im Weitsprung konnte Trainer Patrick Glazle viele Bestleistungen verfolgen: Florian und Leonhard kamen beide auf 3,48m (10. u. 11.), Jannes übersprang erstmals die 4m-Marke (4,03m, 6.) und Felix erhöhte auf 4,05m (5.). Im 800m Lauf wurde der harte Kampf mit Bestzeiten belohnt: Felix in 2:44min (6.), fast zeitgleich mit Jannes (7.) und Florian in 2:55min (9.).

Lena Griesinger und Esila Saplak zeigten in der W11 beim Ballwurf wie man Bestleistungen erzielt. Lena verbesserte sich auf 28,50m (2.), gefolgt von Esila mit 24,50m (4.). Hervorragend ging es beim 50m Sprint weiter, beide schafften zeitgleich in 8,28s (PB) Bronze. Nicht ganz so gut lief es über 800m, aber im Weitsprung kämpfte sich Lena mit 3,57m (6.) zurück, direkt gefolgt von Esila mit 3,42m.

Zurück